Featured, Rezepte
Kommentare 3

Gesundes Bio-Müsli selber machen

Heute zeigen wir euch, wie ihr leckeres, gesundes Bio-Müsli selber machen könnt. Ist ganz einfach!

IMG_1457-001

Bio-Müsli selber machen: Diese leckeren Zutaten benötigt ihr dafür.

Zutaten:

  • 250 g kernige Bio-Haferflocken
  • 250 g Bio-Dinkelflocken
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 150 g Cornflakes, ungesüßt
  • 100 g Bio-Sonnenblumenkerne
  • 50 g Bio-Sesam natur
  • 120 ml flüssiger Blütenhonig
  • 120 ml Sonnenblumenöl
  • optional: Schokoflocken o.ä.
IMG_1464-001
Alle Zutaten eures DIY-Müslis gut in einer Schüssel vermischen.

Bio-Müsli selber machen – so klappt’s:

Die trockenen Zutaten (außer den Schokoflocken!) in einer großen Schüssel gut durchmischen, anschließend Honig und Öl dazu geben und die Masse verrühren. Backofen auf 120 Grad vorheizen. Die Müslimasse auf einem Backblech verteilen und bei Ober- und Unterhitze etwa eine Stunde backen. Zwischendurch nach je 20 Minuten einmal umrühren.

IMG_1468-001
Bio-Müsli selber machen: Nach etwa einer Stunde im Ofen ist es fertig!

Das Müsli abkühlen lassen, dann wird es schön knusprig. In einer luftdichten Dose aufbewahren.

Das Knusper-Müsli könnt ihr mit den Schokoflocken mischen oder, je nach Vorliebe, mit Obst und Joghurt zubereiten. Gesundes Bio-Müsli selber machen kann jede/-r!

Und warum ist dieses Müsli gesund?

Für dein gesundes Frühstück sind Cerealien besonders gut geeignet – und woran denkt man bei Cerealien als erstes? Natürlich an Haferflocken, und die sind ja auch reichlich enthalten in unserem gesunden Bio-Müsli. Sie enthalten viel Magnesium, Eisen, Vitamin K und Zink. Haferflocken punkten außerdem mit ihrem hohen Gehalt an pflanzlichem Eiweiß und Ballaststoffen. So fühlst du dich länger satt und erlebst weniger Heißhungerattacken. Weiterer Vorteil: Die Mineralstoffe im Müsli unterstützen dein Immunsystem. Magnesium und Kalzium sind wichtig für deine Muskelfunktion. Nüsse und Samen enthalten wertvolle ungesättigte Fettsäuren und B-Vitamine.

Pass bitte gut auf, dass du beim Zubereiten keine für dich unverträglichen Inhaltsstoffe wie Nüsse oder Gluten verwendest.

3 Kommentare

  1. Pingback: Warum wir Fair-Trade-Kaffee trinken | Ländchenlust

  2. Pingback: Wir wünschen euch frohe Weihnachten! | Ländchenlust

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.