DIY, Garten
Kommentare 2

Terrassenboden aus WPC verlegen

Natürlich haben wir von einer Holzterrasse geträumt, doch nach etwas Recherche war klar: Terrassen aus Holz haben auch Nachteile: Holz vergraut und verwittert, kann reißen und splittern. Deshalb haben wir uns für den Bau einer WPC-Terrasse aus Holz-Kunststoff-Gemisch entschieden. Das Verlegen war nach einigen Vorarbeiten recht schnell geschafft.

Wie man eine Terrasse aus WPC-Dielen verlegt.

Am Anfang war Schotter. Und dann kam der Splitt.

Wie man eine Terrasse aus WPC-Dielen verlegt.

Schubkarre für Schubkarre haben mein Schwiegervater und ich den Splitt vor dem Haus verteilt und anschließend gleichmäßig abgezogen.

Wie man eine Terrasse aus WPC-Dielen verlegt.

Im Abstand von 20 cm haben mein Vater und ich Gehwegplatten verlegt – mit einem leichten Gefälle vom Haus weg. Das ist sicherlich der schwierigste Teil beim Terrassenaufbau.

Während Rita und mein Vater die exakten Höhen noch einmal kontrollieren, sieht man Schwiegervater und Peter im Hintergrund, wie sie unseren Doppelstabzaun aufstellen.

Wie man eine Terrasse aus WPC-Dielen verlegt.

Unterkonstruktion der Terrasse, auf Gummistücken festgeschraubt. Darüber dann, an geschraubten Haken eingerastet, die ersten Dielen.

Wie man eine Terrasse aus WPC-Dielen verlegt.

WPC-Terrassendielen: Verrotten nicht und brauchen wenig Pflege. Sagt die Firma jedenfalls.

Wie man eine Terrasse aus WPC-Dielen verlegt.
Wie man eine Terrasse aus WPC-Dielen verlegt.

Zum Schluss die fiesen Produktaufkleber abwaschen – fertig!

WPC-Terassendielen: Vorteile, Nachteile, Erfahrungen:

WPC, was heißt das eigentlich? Die Abkürzung steht für „Wood Plastic Composite“, was so viel wie „Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff“ bedeutet. Terrassendielen aus WPC werden oft aus 60 Prozent Holz (Holzspänen und Sägemehl und 40% Kunststoff hergestellt. Der Vorteil ist, dass es in den vergangenen Jahren eine ständig wachsende Auswahl an WPC-Dielen gibt. Farben, Breiten, Länge, ihr habt die Qual der Wahl. Im Gegensatz zu echten Holzdielen verfärben sich WPC-Diele nicht so schnell durch den Einfluss von Niederschlag und UV-Strahlung. Zudem splittern sie nicht, was beim Nutzen der Terrasse mit Kindern ein echter Vorteil ist.Hochwertige WPC-Terrassendielen mit Vollprofilen sind lange haltbar.

Generell heißt es, WPC-Terrassendielen mit Hohlprofilen seien nicht so lange haltbar. Regen, Temperaturschwankungen und UV-Strahlung würden diesen Hohl-Dielen eher Schaden zufügen.

Bitte achtet beim Aufbau euerer Terrasse vor allem darauf, dass ihr den Abstand der Unterkonstruktionsleisten nicht zu groß wählt. Selbstkritisch müssen wir sagen, dass uns genau das passiert ist. Mit der Folge, dass die WPC-Dielen nach ein paar Jahren an manchen Stellen deutlich durchhängen.

Die oben genannten Vorteile können wir auf jeden Fall bestätigen. Abgesehen vom einmaligen Abspritzen mit dem Hochdruckreiniger im Frühjahr sind keine speziellen Pflegemaßnahmen wie Einölen o.ä. notwendig.

2 Kommentare

  1. Besten Dank für die Anleitung zum Verlegen! Gute Arbeit, wie man sehen kann! Dankbar für den Tipp zu WPC Bodenbelag. Habe auch gehört, dass der witterungsbeständig bleibt. Muss den Eltern bei der Gartenneugestaltung helfen. Die Terrasse soll nun zu A und O für uns alle werden, schon im Schatten der Bäume.

  2. Michael Haack sagt

    Die Terasse ist falsch verlegt. Ja es sieht so nett aus, die Panelen quer zum Haus zu verlegen. Aber das Gefälle sollte weg vom Haus sein und somit auch die Panelen um 90 Grad versetzt. Sonst Gefahr von nicht ablaufendem Wasser und Eisgefahr im Winter. Das wird oft so verlegt, weil viele diese Variante schöner aussehen soll. Aber technisch und physikalisch falsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.