Hausbau
Kommentare 2

Garagendach mit Bitumen abdichten

Als es vor ein paar Wochen erstmals in unserer Garage durch die Decke tropfte, fanden wir das nur semi-lustig. Irgendwo musste es eine undichte Stelle geben (nicht unbedingt an der Stelle, an der es auf dem Garagenboden feucht war!), vermutlich an den Nahtstellen zwischen zwei aufgeschweißten Bitumenbahnen.

Eine Sichtprüfung auf dem Dach hätte wenig gebracht, da es seit Tagen regnete. Also hieß es für uns, dass wir auf trockenes Wetter warten, möglichst mit mehr als 5 Grad Temperatur, da das Aufschweißen einer neuen Bitumenrolle sonst nicht möglich wäre.

Bitumen Schweißbahn auf Garagendach verlegen

Gestern konnten wir dann endlich loslegen. Mit Hilfe des Schwiegervaters und seines Gasbrenners haben wir mehrere Bitumenbahnen verlegt.

Bitumen Schweißbahn auf Garagendach verlegen

Mehr als Schönheitsreparaturen waren das sicherlich nicht. Uns ist klar, dass wir uns in den nächsten Jahren um eine komplette Sanierung des Garagendachs kümmern müssen.

Bitumen Schweißbahn auf Garagendach verlegen
  • Welche Erfahrungen habt ihr mit Bitumenbahnen gemacht? Wie dichtet ihr eure Dächer ab? Über Best-Practice-Beispiele in den Kommentaren oder per Mail an oliver@laendchenlust.de freuen wir uns.

2 Kommentare

  1. Wurden die neuen Bitumenbahnen einfach auf die alten verlegt? Ich frage danach, weil das Dach bei mir im Gartenhaus tropft. Die Tapeten im Dachgeschoss sind ja feucht. Ich fürchte, dass der Schimmel im Herbst die Wände befällt. Das Dach braucht gründliche Sanierungsarbeiten. Eine Erfahrung würde ja nicht schaden.

    • Rita und Oliver sagt

      Ja, wir haben die Bahnen auf die alten verschweißt. Aber wie du schon schreibst: um “gründliche Sanierungsarbeiten” kommt man irgendwann nicht mehr herum. Ich fürchte, dass das ein recht hoher Aufwand sein wird, alle bisherigen Bitumenbahnen komplett zu entfernen und anschließend zu entsorgen. Ich gebe zu: So ein Projekt schiebt man dann auch gern etwas vor sich her. 😉

      Wir halten die Decke IN unserer Garage, vor allem in der feuchten Jahreszeit, genau im Auge und müssen ggf. an der ein oder anderen Stelle AUF dem Dach mit Bitumenkleber nachdichten. Bislang hat das wunderbar geklappt.

      Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.