Ländchenlust: Ein bisschen Land & ganz viel Lust

Was du schon immer über Ländchenlust wissen wolltest, aber bisher nicht zu fragen wagtest.

 

Worum geht es in eurem Weblog?
Wir haben 2011 unser kleines Häuschen in Eigenleistung gebaut, anschließend einen Garten errichtet und seitdem viel Freude am Werkeln und Basteln. Und am Fotografieren. In diesem Blog geht es um die großen und kleinen Do-it-yourself-Projekte, die auf unserem Ländchen entstanden sind. Täglich kommen neue Ideen dazu, nicht zuletzt dank der inspirierenden DIY-Community der Haus- und Gartenfreunde im Netz.

 

Wer seid ihr und wo lebt ihr?
gartenbau_4Wir, das sind Rita (Jahrgang 1980) und Oliver (Jahrgang 1976). Wir leben mit unseren drei Kindern am östlichen Rand des Ruhrgebiets. Wir wohnen etwas außerhalb, aber Landeier sind wir nicht. Unsere Nachbarn sagen „bei uns im Dorf“, und manchmal haben Sie Recht damit: Hier gibt es mehr beschrankte Bahnübergänge als Verkehrsampeln. Aber immerhin: Schulen, Kitas sind ganz in der Nähe und halbwegs vernünftiges Internet ist auch vorhanden. Wir wohnen also eher auf dem Ländchen statt auf dem Land.

 

Wieso heißt euer Blog Ländchenlust?
Wenn du am Kiosk alle Zeitschriften kaufen willst, die sich der Sehnsucht nach dem Leben auf dem Land widmen, brauchst du eine stabile Tragetasche. LandLeben, Mein schönes Land, LandSpiegel und natürlich LandLust, der Verkaufsschlager aus dem Landwirtschaftsverlag liegen dort aus. Wir geben es zu: Wir haben eine kleine Schwäche für solche Idyllmagazine, die Haus- und Gartenideen ohne reißerische Aufmachung zelebrieren. Da wir aber nicht auf dem Land, sondern nur am Stadtrand wohnen und kein Land, sondern lediglich ein kleines Grundstück besitzen, haben wir verniedlicht: aus Land wurde Ländchen. Ländchenlust eben.

 

Seit wann bloggt ihr?
Laendchenlust.de startete Anfang 2014. Die vielen Fotogalerien, die während der Bauphase von Haus und Garten entstanden sind, hatten wir zuvor in einem anderen Blog geparkt. Nun sind alle Bilder und Beiträge an einem Ort versammelt, immer passend zurückdatiert. Links in der Spalte findet ihr die jeweiligen Rubriken, etwas weiter unten eine Liste mit Stichwörtern und das Archiv. So gelang ihr schnell zu einzelnen Themen.

 

Wie erfahre ich, wenn ihr etwas Neues schreibt?
gartenbau_Schau doch ab und zu hier auf der Seite vorbei oder abonniere unseren RSS-Feed, so wirst regelmäßig etwas Neues entdecken. Vor allem in der helleren Jahreshälfte kannst du uns bei der Gartenarbeit oder in der Werkstatt „beobachten“. Inspirationen fürs Basteln, Backen und Dekorieren teilen wir eher in der dunkleren Jahreshälfte. Apropos „teilen“: Ländchenlust gibt es nicht nur als Blog, sondern auch als eigene Facebookseite, bei Twitter und Pinterest. Folge uns dort und du verpasst nichts! Versprochen.

 

Habt ihr das wirklich alles selbst gemacht?
Über die kühne Idee, ein Haus ohne Baufirma zu bauen, fast vollständig in Eigenleistung*, schmunzeln wir bis heute. Sie stammte aus Ritas Familie, in der bereits mehrere Häuser auf diese Weise entstanden waren. Trotzdem: Das finanzielle und gesundheitliche Risiko, die Strapazen der Arbeit und der Koordinierungsmarathon für die benötigten Materialien und Genehmigungen erschienen uns lange als zu hoch. Im April 2011 haben wir es dennoch gewagt und mit unermüdlicher Unterstützung unserer Familien das Projekt „Hausbau“ gestemmt. Auch die Bilder aus diesen acht Monaten Bauzeit findest du hier im Blog.

*Natürlich hatten wir auch professionelle Unterstützung: z.B. beim Dachstuhl, für Innenputz und Estrich, Elektroinstallation…

 

Könnt ihr mir noch mehr Tipps, Anleitungen, Kontaktadressen usw. geben?
Bitte hinterlasse eine Anfrage übers Kontaktformular, wenn du eine weitergehende Frage hast. Wir melden uns. Bitte hab Verständnis, dass wir keine ausführlichen Anleitungen wie auf manchen „How to“-Seiten zur Verfügung stellen können.

 

Darf ich eure Fotos verwenden oder weitergeben?
Alle Medien (Fotos, Videos, Grafiken usw.) auf dieser Website haben wir – sofern nicht anders gekennzeichnet – selbst erstellt. Sie sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *