Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Zanderfilets auf Tortiglioni-Tomatenbett

+++ Hinweis: Wir ernähren uns seit November 2014 vegetarisch. Dieses Rezept stammt aus der Zeit davor. +++

Karfreitag und Fisch – das passt. Heute haben wir uns ein leicht bekömmliches und sehr leckeres Essen zubereitet und mit Salat aus dem eigenen Garten abgerundet.

Zander, Tomaten, Pasta - und Salat aus dem eigenen Garten.

Zander, Tomaten, Pasta – und Salat aus dem eigenen Garten.

Das Rezept:

Zutaten:

  • 300 g Zanderfilets
  • 350 g Tortiglioni
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Kirschtomaten
  • 3 Stiele Thymian
  • 20 g Mandelblätter
  • Salz
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Soja-Crème-fraîche


So wird’s gemacht:

Mandelblätter in einer Pfanne ohne Fett rösten und auf einem Teller bereitstellen. Knoblauch in Scheiben schneiden, Cherrytomaten vierteln. Thymianblätter hacken.

Nudeln nach Anleitung bissfest garen und währenddessen 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch darin anbraten. Tomaten und Thymian zugeben und ein paar Minuten mitbraten. 100 ml Nudelwasser zu den Tomaten gießen und aufkochen lassen. Salzen und pfeffern.

Zanderfilets ebenfalls mit etwas Salz und Pfeffer würzen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Zander darin auf jeder Seite zwei Minuten braten und anschließend in Stücke teilen und bereitstellen.

Pasta abgießen und mit der Tomatenmischung und einem Schluss Soja-Crème-fraîche verrühren. Zander auf den Nudeln verteilen. Mit Mandelblättern dekorieren und sofort servieren.

Ein kleines Schmankerl gab’s anschließend als Dessert: selbst gemachten Vanillepudding!

Vanillepudding

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *